Fotografie

Blog

Immer Bereit sein!

Meinen Fotokurs Teilnehmern habe ich es ja schon eingetrichtert. Seid immer Bereit! Tolle Momente entstehen spontan und wer dann seine Kamera nicht bereit hat verpasst das Beste.

 Pure Freude bei dem Torschützen. Das Foto von Yuri Cortez nach dem Siegtreffer von Mario Mandzukic.

Pure Freude bei dem Torschützen. Das Foto von Yuri Cortez nach dem Siegtreffer von Mario Mandzukic.

Wie viele von euch hab ich am Mittwoch das Spiel Kroatien gegen England angesehen und da kam es zu dem Moment, der mich auf die Idee zu diesem Eintrag gebracht hat.

Mario Mandzukic schießt in der 109ten Minute der Verlängerung den Siegtreffer gegen England. Es geht mir aber eher darum was danach geschah. Der Kroate rannte im Jubel zur Tribüne und fiel direkt vor die Kamera von Fotograf Yuri Cortez. Dieser nutzte die Chance und hielt diese emotionalen Freudenmomente unvergleichlich fest. 

Was können wir jetzt davon lernen und wie können wir solche Momente am besten einfangen? Ohne im Stadion am Spielfeldrand zu sitzen wir das schwierig, aber wir können uns das ein oder andere bei dem Fotografen abgucken. Um sowohl die Strafraumszenen in einiger Entfernung als auch die Jubelszenen sehr nahe fotografieren zu können arbeiten Sportfotografen mit mehreren Kameras mit unterschiedlichen Objektiven. Es würde zu lange dauern die Objektive zu wechseln und man läuft Gefahr in der Zeit etwas zu verpassen. 

Man muss sich aber nicht gleich mehrere Kameras kaufen, sondern eine gute Vorausplanung kann auch helfen. Wollt ihr beispielsweise Fotos vom Fußballspiel eurer Kinder machen dann nehmt die Kamera 90 Minuten lang in der Hand und schaltet sie an. Wenn ihr die Kamera erst aus der Tasche holen müsst wenn die Kleinen aufs Tor zu laufen verpasst ihr möglicherweise einen tollen Moment. Auch der aufgeschraubte Objektivdeckel oder eine falsch eingestellte Kamera können euch da einen Strich durch die Rechnung machen. 

Am besten sucht ihr euch schon vor dem Spiel eine gute Position um die Szenen gut einfangen zu können, dabei sind Stand der Sonne, Angriffsrichtung des Teams und die Seite des Spielfelds wichtig. Spielt euer Kind z.B. als Stürmer so ist eine Position hinter dem gegnerischen Tor gut um frontale Bilder beim Sprint mit dem Ball aufs Tor zu machen. Überlegt euch dann die voraussichtliche Position des Stürmers und wählt dann eine passende Brennweite. Um den optimalen Bildausschnitt raus zu bekommt könnt ihr ein paar Testbilder mit den Verteidigern des gegnerischen Teams machen. 

Die Vorbereitung ist aber nicht nur in der Sportfotografie wichtig. In meinem Afrika Urlaub auf Safari hatte ich meine Kamera immer angeschaltet mit Platz auf der Speicherkarte und vollem Akku neben mir liegen. Sobald man wilde Tiere sichtet bleiben meist nur wenige Sekunden um das Bild zu machen. Genauso ist es bei Hochzeiten. Ein verliebter Blick, eine ungekünstelte Emotion oder ein paar Freudentränen sind schnell wieder verschwunden.  

 Leoparden sind in der Savanne sehr schwer zu entdecken. 400mm f/5.6 1/800 ISO 3200

Leoparden sind in der Savanne sehr schwer zu entdecken. 400mm f/5.6 1/800 ISO 3200

 Und wenn man sie sieht sind sie auch sehr schnell wieder weg. 400mm f/5.6 1/1000 ISO 3200

Und wenn man sie sieht sind sie auch sehr schnell wieder weg. 400mm f/5.6 1/1000 ISO 3200

 

Ich hoffe ich konnte euch ein paar kleine Anregungen geben und ihr nutzt das Wissen um keine wichtigen Momente mehr zu verpassen.